Lachsroter Regenbogenfisch

Lachsroter Regenbogen-Fisch
Lachsroter Regenbogen-Fisch

Der Lachsrote Regenbogenfisch (Glossolepis incisus) gehört zu den größten Arten der Regenbogenfische. Wie alle Regenbogenfische ist er ein Schwarmfisch. Er kommt endemisch im Lake Sentani in Neuguinea vor.

Die Männchen sind ausgewachsen karminrot gefärbt, vorher sind sie graugrün. Die Weibchen bleiben kleiner als die Männchen und sind goldglänzend gefärbt. Das ranghöchste Männchen ist häufig am intensivsten gefärbt. Aufgrund ihrer Größe (bis zu 15 cm) sollte diese Art in größeren Aquarien gehalten werden. Die Tiere werden mit Lebend- und Frostfutter ernährt.

Von der IUCN wird der Lachsrote Regenbogenfisch als "gefährdet" eingestuft, da die menschliche Bevölkerung um den Sentani-See auf Neuguinea, dem natürlichen Verbreitungsgebiet der Art, stark zugenommen hat, was zunehmende Wasserverschmutzung bedeutet.

(Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Lachsroter_Regenbogenfisch)