Brabant-Buntbarsch (Tropheus-Dubuisi)

Brabant-Buntbarsch (Tropheus-Dubuisi)
Brabant-Buntbarsch (Tropheus-Dubuisi)
Brabant-Buntbarsch (Tropheus-Dubuisi)
Brabant-Buntbarsch (Tropheus-Dubuisi)

Der Brabant-Buntbarsch  (Tropheus-Dubuisi) ist eine Gattung von Fischen aus der Familie Buntbarsche (Cichlidae), die endemisch im ostafrikanischen Tanganjikasee vorkommen. Im deutschsprachigen Raum wird der Tropheus-Dubuisi, heute jedoch sehr selten, umgangssprachlich auch Brabant-Buntbarsche genannt. Der Gattungsname Tropheus kommt von trophos (griech.) was so viel wie Amme bedeutet. Da es eine große Anzahl von Farbformen gibt, wird zur eindeutigen Beschreibung dem Artnamen normalerweise der Fundort angefügt.

Der Lebensraum des Brabant-Buntbarsches (Tropheus-Dubuisi) sind die Fels- und Geröllküsten des Tanganjikasees, die viele Versteckmöglichkeiten aufweisen. Dabei reicht das Habitat von Gebieten mit sehr großen Felsblöcken bis zu solchen in denen nur Geröllhaufen mit relativ kleinem Gestein vorkommen. In jedem Fall bewohnen die Fische die oberen, sonnendurchfluteten Bereiche, da nur dort ein starker Algenbewuchs (Aufwuchs) auf den Steinen möglich ist. Mit ihrem speziell geformten Maul weiden die Buntbarsche diesen Aufwuchs von den Felsen ab. Die Pflanzenfresser können bis zu 15 Jahren alt werden. Daher ist auch bei der Aquarienhaltung darauf zu achten, dass überwiegend pflanzliche Nahrung gefüttert wird z.b. Spirulinaflocken. Tropheus dürfen auf keinen Fall mit roten Mückenlarven gefüttert werden, da diese den Verdauungstrakt der Fische verstopfen und zum Tode führen.

(Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Brabantbuntbarsch)